100 Kilometer in 24 Stunden schwimmen?

Vera Niemeyer bei KM 95,7

Erneut Weltrekordversuch!

Vera Niemeyer tut es wieder. Nach ihren Sieg mit 96,3 Kilometern im vergangenen Jahr will die Aachnerin am kommenden Samstag in Meiningen nicht nur ihren eigenen Weltrekord im 24-Stunden-Schwimmen toppen, sie will darüber hinaus auch noch eine Schallmauer im Schwimmsport durchbrechen. Als erste Frau möchte die junge Psychologiestudentin die 100-Kilometer-Marke knacken. Dafür muss sie innerhalb der 24 Stunden fast ununterbrochen und mindestens 4000 Bahnen schwimmen. Nach Aussagen der Extremsportlerin laufen die Vorbereitungen dafür optimal, am Ende entscheiden bei solchen außergewöhnlichen Leistungen aber immer die Tagesform und auch die Summe aller Einflüsse. Ob es gelingt und Vera Niemeyer sich mit 100 Kilometern in die Annalen des Schwimmsports eintragen kann, entscheidet sich am 1. Juli um 12 Uhr im Hallenbad des Meininger Freizeitzentrums „Rohrer Stirn“. Und wer jetzt denk, dass dieser Rekordversuch eine One-Woman-Show ist, der irrt. Das Ganze findet im Rahmen des Meininger 24-Stunden-Schwimmens statt bei dem bereits zum 21. Mal mehr als 600 große und kleine Schwimmer ins Wasser gehen. Jeder der 50 Meter schwimmen kann ist herzlich dazu eingeladen. Der Startschuss fällt am 30. Juni punkt 12 Uhr.

StartseiteImpressumKontaktEU-DSGVO