Zwei mal Gold und Weltmeisterbesuch!

Das Meininger 24-Stunden-Schwimmen ist weit über die Stadt- und Kreisgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Jährlich zieht es im Freizeitzentrum Rohrer Stirn gut 600 Aktive ins Wasser und noch einmal doppelt so viele Besucher in seinen Bann. Es ist eben die besondere Mischung aus Breiten- und Extremsport, die Mischung aus Sport, Spaß und Unterhaltung, die den Meininger Schwimmklassiker ausmacht. Bundesweit gibt es 40 Veranstaltungen gleichen Formates, für die der Deutsche Schwimmverband seit 2010 am Jahresende ein Ranking in den Kategorien Gesamtteilnehmerzahl, Gesamtstrecke, Einzelstrecke männlich/weiblich, Durchschnittstrecke pro Teilnehmer sowie jüngster und ältester Teilnehmer erstellt.

Bereits 2011 konnten die Meininger in der Kategorie Gesamtstrecke und 2012 in der Kategorie Einzelstrecke männlich die Bundeswertung gewinnen. Und 2015 setzten sie noch einen drauf! Gleich zwei Siege und zwei Bronzeplatzierungen kassierten die Organisatoren aus den Reihen der Meininger Stadtwerke und des Meininger Schwimmvereins Wasserfreunde ein und wurden damit gebührend für ihr hohes Engagement belohnt.

Mit seinem deutschen Rekord von 76 Kilometern sicherte sich Chris-Pascal Hoffmann die Jahresbestleistung und auch Anne Hembd, die Siegerin bei den Frauen, konnte mit ihren 53,7 Kilometern das Ranking gewinnen. Mit ihrer Gesamtstrecke von 3.251.200 Metern erreichten die Meininger den Bronzerang hinter Amberg (3.613.200 m) und Wuppertal (3.395.000 m). Erwähnt werden muss hierbei, dass die Meininger ihre Strecke mit 588 Schwimmern schafften, wobei in Amberg 2.878 und in Wuppertal 1.027 Aktive im Wasser waren. "Wenn wir es in diesem Jahr schaffen, mit 777 Teilnehmern unser selbst erklärtes Ziel zu erreichen, dann könnten wir 2016 auch in der Gesamtstrecke wieder auf Goldkurs gehen.", so der Meininger Cheforganisator Michael Brenz. Die zweite Bronzeplatzierung schwamm das Meininger Urgestein Hans-Jörg Tretropp ein, der sich mit seinen 89 Jahren nur zwei noch älteren Schwimmern (je 90 Jahre) geschlagen geben musste.

Den Termin für das Meininger 24-Stunden-Schwimmen 2016 sollten sich alle schon einmal im Kalender eintragen und reservieren. Aufgrund des sehr frühen Ferienanfangs in Thüringen findet der Schwimmklassiker am ersten Ferienwochenende, also am 25. und 26. Juni 2016 statt. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird auch Schwimmweltmeister und Olympiahoffnung Marco Koch kurz vor seinem olympischen Trip nach Rio in Meiningen reinschauen. Die Meininger hatten das Meet-&-Greet mit dem Ausnahmeathleten bei der Badekappen-Challenge des DVAG-Juniorteams gewonnen und freuen sich schon heute auf den berühmten Besucher.

Anne Hembd und Chris-Pascal Hoffmann

schafften es nicht nur in Meiningen zu Gold, sondern auch im bundesweiten dsv-arena Ranking. Wir gratulieren an dieser Stelle!

StartseiteImpressumKontakt